Wer mit Papervision arbeiten möchte und kein 3D Experte ist, sollte sich vorab mit einigen grundsätzlichen Begriffen und Definitionen aus dem 3D Computer Bereich auseinander setzen.
Was genau passsiert bei einer 3D Darstellung? Beobachtet von einer Kamera bewegen sich unterschiedlich geformte Objekte mit unterschiedlichen Oberflächenmustern- oder Bildern in einer Szene, die von Lichtquellen beleuchtet, und zum Betrachten auf eine Leinwand gerendert wird.

Szene: Eine Szene ist ein virtuelles räumliches Modell, das Objekte und deren Materialeigenschaften, Lichtquellen, sowie die Position und Blickrichtung eines Betrachters/Kamera definiert.
PV3D Typisch beinhaltet die Szene die 3D Umgebung, in der die Objekte plaziert und organisiert werden. Daher erweitert die Szene 3D den DisplayObjectContainer3D, um seine Display Objekte anzuordnen.

Objekt: Ein 3D Gegenstand ist eine Kombination aus Vertices (in der Geometrie eine Ecke eines Polygons), also Geometrien und Oberflächen für die Darstellung eines Objektes. PV3D stellt einige primitive Objekte wie Kugel, Quadrat zur Verfügung. Diese können, wie auch viel komplexere Objekte in PV3D importiert werden aus 3D Programmen wie Swift3D, Blender, 3DSMax und andere. Später werden einige dieser Objekte genauer angeschaut.

Material: Die Textur, die auf ein Objekt gelegt wird. Dieses können verschiedene Formate sein, wie Bitmaps, Swf’s oder Videos.

Renderer: Zeichnet eine Sequenz von Bildern einer Szene auf einen Viewport und macht sie sichtbar. Dies erfolgt typischerweise in einem Flash onEnterFrame Loop oder einem Timer.

Kamera: Ist das Auge einer 3D Szene und definiert die Ansicht, von der eine Szene übertragen wird. Verschiedene Kamera Einstellungen können eine Szene von verschiedenen Gesichtswinkeln darstellen. Bei der Wiedergabe, wird die Szene so auf das Viewport gezeichnet, als ob man durch das Objektiv der Kamera schaut.

Viewport: Kann mit Darstellungsfeld übersetzt werden, es zeigt die Szene an wie ein Schnappschuss all der Dinge, die im Frustum (Abbildung eines 3D-Universums auf einem Bildschirm) enthalten sind.
In PV3D ist Viewpor3D ein Sprite und erbt alle Sprite Methoden, wie Verschieben, Positionieren und Effekte.

Get PV3D trunk
Wikipedia Bildsynthese, eine gut verständliche Beschreibung zum Rendern.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Get Adobe Flash player