Tag 2:

  • Session 1:
    Als großer Papervision3D Fan war der Vortrag von Carlos Ulloa eine Pflicht und Freude. Auf der Bühne stand ein sehr zurückhaltender Mensch und erklärte sehr detailliert die Vorgänge, Gedanken und Überlegungen, die während der Arbeit an einem Projekt entstehen, und wie die Lösungen gesucht und gefunden wurden. Es war zu sehen mit wie viel Mühe und Arbeit die Ergebnisse erarbeitet wurden.
    Ulloa erschien mir wie der Designer, der die Technik erlernt und erarbeitet, um seine Projekte und Vorstellungen zu realisieren. Beeindruckt hat mich auch die Liebe zum Detail, aber das ist den meisten Designer-Flashern zu eigen – lol – mir fällt gerade das Wort Pixelschubser ein!
    Die beiden Projekte waren:
    1. Energy Lab – Papervision 3D:
    Was für eine Mühe das Modell so zu zerlegen, dass der Shader aussieht wie er aussehen soll.
    Wie viel Arbeit, bis die Lichtquelle im Inneren der Flasche sich „richtig“ an den Bruchstellen der einzelnen Teile bricht! Alles damit es so mühelos und „richtig“ aussieht wie es aussieht.
    2. Hello Racer – Unity 3d:
    Ich war mit dem kleinen Mini Flitzer schon mal gefahren. Naja, eben Unity3D, da sieht 3D so aus wie im wahren Spiel. Aber wer hat genau die perfekte Simulation der Physik beachtet? Oder wie präzise die Räder aussehen, wie natürlich, wie in Echt!

  • Session 2:
    “Building maintainable Applications with PureMVC” – mit Javier Julio – im Dylen, bei Kaminfeuer!
    In meinem letzten Job musste ich Cairngorm benutzen und ich betone das „musste“. Mit PureMVC hab ich schon eine ganze Zeit liebäugelt, aber nie wirklich die Zeit gehabt mich konkret damit auseinander zusetzen.
    Javier hielt einen flammenden Vortrag und erklärt enthusiastisch und gewand wie pureMVC ein Projekt strukturieren, und wie man davon profitieren kann:
    – Notifications – Das Kommunikationssystem, arbeitet ohne EventDispatcher, keine Flash Abhängigkeit, ein reines ActionsScript System
    – Model und Proxy – verkapselt die Kontrolle und die Manipulation von Daten, Service Interaktionen geschehen auf diesem Level
    – View und Mediators – verkapselt die View Komponente vom Rest des Frameworks, bekommt demnach keine weitere Information
    - Controller und Commands – Applikation Business Logik
    Ein Hinweis auf eine Pipe Utility
    Und Javiers Linktip mit sourcecode

    Ein gewaltiger Unterschied zu Cairngorm, mein nächstes Projekt wird pureMVC einsetzen!

  • Session 3:
    Als letzten Vortrag vor der Mittagspause entschied ich mich für meinen Papervision Lehrer Seb Lee-Delisle. Ich freue mich jedes Mal wieder auf seine kleinen Performance Einlagen und der Titel Work/Play hätte gut Fun/Play heißen können.
    Seine Arbeiten sind bunt und lustig – Big and Small in 3D
    Seine Ideen leicht schräg und sehr menschlich, wie seine Parkticketaktion
    Aber am Meisten hat mir als Multiplayer Programmierer, die mit Socket Servern arbeitet, sein Lunar Lander als Multiplayer Version gefallen – was für eine simple Idee alle Userbewegungen in einem Bild anzuzeigen! Leider kann ich hierzu kein Bild finden.
  • Danke Seb, nach dem Pancake essen und danach das Interview mit dir, und „The cool shit hour“ verlief leider ohne mich, aber man kann nicht alles haben! Sobald das Video bearbeitet wurde und hochgestellt folgt die Verlinkung!

    Vor meiner Abreise mit Hindernissen noch ein kurzer Besuch bei der Cinema4D Vorstellung. Für mich nichts Neues, bis auf den nun vorhandenen Collada Export. Aber sicherlich interessant für viele Zuhörer in dem überfüllten Saal.

    Fazit:
    Schön für die Flash Community oder cool für den User!!! Ist das ein Spagat, oder machbar? Was ist eine coole Demo, und wovon kann man leben!
    Wie war mein Motto als Designer? Wenn der Entwurf leichte Zahnschmerzen verursacht, dann ist es gut! Also alles wie üblich?
    Das Schöne für die Anerkennung, die Akquise, das Renommee!
    Das Populäre, das die Masse mag, für das Portemonnaie!
    Glücklich diejenigen, die nicht aufs Portemonnaie achten müssen, oder die mit Vorträgen ihr Geld verdienen – grins!

    Auf Wiedersehen FITC – vielleicht bis zum nächsten Jahr, denn mir hat der internationale Aspekt super gefallen. Winke an all meine neuen Freunde aus aller Welt!

    Project Details

    Get Adobe Flash player