Mein erster Besuch bei der FITC in Amsterdam war ein einziges großes kreativ-technisches Input – Erlebnis mit so einigen Begegnungen der besonderen Art.
Das ich mit und als ActionScriptHero dabei sein durfte machte die ganze Konferenz zusätzlich zu einem einmaligen Erlebnis, und es war manchmal schwer zwischen Vortrag und Vortrag und Vortrag und Interview zu entscheiden:

Tag 1:

  • Ankunft in Amsterdam und via Hotel ging es Richtung Felix Merit, ein Gebäude typisch für Amsterdam = eng + viele Treppen + steile Treppen + enge Türen = man war auf Tuchfühlung mit Jedermann. In der Lounge fand ich Pablo Parado und Fernando Colaco – was für eine Freude, die beiden sind sehr herzliche und freundliche Menschen, und dies war unser erstes persönliches Treffen.
    Um 15 Uhr dann das erste Interview mit einem sehr optimistisch in die Zukunft von Flash blickendem Shawn Pucknel.
  • Tag 2:

  • Session 1:
    Begann im Großen Saal mit den Adobe Keynotes: Flash Player 10.1 – Flash auf allen Devides – Flash auf immer und ewig – nur nicht wirklich auf dem IPhone.
    Anmerkung: Es gab auf der Konferenz ein Gleichgewicht von Iphone und Besuchern!
    Schön, wir möchten und bekommen Hardware Unterstützung! Unity3D hatte es von Anfang an!

  • Session 2:
    Mario Klingemann spare ich mir für Köln auf, und Flash auf IPhone interessiert mich erst, wenn die Performance vernünftiger wird. Im Dylen lief „Making Meaningful Data Meaningful“, das klang interessant:
    Wie visualisiert man Daten? Mit Charts und Diagrammen! Aber wie visualisiert man Zusammenhänge und Abhängigkeiten? Wie werden Daten ohne Legende lesbar und verständlich? Der Sprecher Wesley Grubs gab ein paar interessante und ganz Neue Beispiele. Persönlich gefiel mir das Beispiel für den Esquire (alle Beispiele auf der Webseite). Technisch wurden die Beispiele mit Processing und Json Objekten umgesetzt, Flash könnte die riesigen Mengen an Daten, die in den Beispielen verwendet wurden nicht umsetzten.
    Die kreativen Tips: Beginne mit einem Diagramm, entwerfe was dann passiert. Frage dich was du den Menschen erzählen möchtest. Kreise sind spitze um Verbindungen darzustellen.

  • Session 3:
    Schwere Entscheidung zum 3ten Vortrag, Bartek Drozdz und „From Flash to Unity3D“ oder Quick as a Flash“ mit Grant Skinner? Die Wahl fiel auf Skinner, Optimierung ist ein Thema, und ich hatte schon von seiner PerformanceTest Klasse gehört:
    Der Vortag war eine Wucht an Informationen, die Folien seines Vortrages sind unter http://www.gskinner.com/talks/quickNL/ zu sehen.
    Einige Unterschiede zwischen FlashPlayer 9, 10 und 10.1 sind interessant, so wird ab 10 uint endlich schneller als seine Kollegen, sowie ab 10.1 der Variablen Zugriff, Funktions Aufrufe und static member Zugriff!
    Framerate: Es ist keine goldene Regel, aber eine niedrigere Framerate kann bei vielen Performance Problemen helfen, bedenkt man, dass in einem Frame neben Code und Grafik und Media auch die Garbage Collection erfolgt, zu der man bisher keine Möglichkeit des Zugriffs hat. Adobe!
    Skinner sieht eine logische Unterteilung bei der Optimierung in Syntax, Architektur und Design.
    Beispiele die mir besonders in Erinnerung geblieben sind:
    Syntax
    – Verweis auf TAAS von Joa Ebert
    – Keine mathematischen Wiederholungen
    – Multiplizieren schneller als Dividieren (soll in 10.1 behoben sein)
    Bitweise einsetzen wo es geht
    – Point ist schneller als Objekt
    – Bei true und false zuerst Abfragen was am Wahrscheinlichsten ist
    – Methoden direkt aufrufen, anstatt durch Referenzierung
    – Kein i.length in einer Schleife, den Wert als Variable vorher deklarieren
    Architektur:
    – Vermeide Instanzierungen, verschachtelte Funktionsaufrufe, tiefe Ver-
    linkung und die Häufigkeit von Operationen.
    – Callback – Rückruffunktionen sind schneller als Events, bubbling events
    super lahm.
    – Wenn es um Kollektionen geht, so sollte man die Auswahl (LinkedList,
    ByteArray und Vektor oder Array, Object und Dictionary) nach der
    Nutzung im Verlauf, oder nach Typ treffen. Skinner zerlegt das auf den
    Folien sehr ausführlich. Die erwähnte Chunker.as Klasse muß ich die Tage
    genauer unter die Lupe nehmen.
    – Algorithmen hätte ich gerne etwas ausführlicher erlebt, leider gab es dazu nur allgemeine Tips wie: Suche Bessere, Treffende, Schnellere oder diese Encapsulated also gekapselt zu halten, sind nicht wirklich informativ.
    Video und Media:
    Mit Hilfe des Rechtklicks die Bildaktualisierungsbereiche anzeigen und kontrolieren ob Notwendig.
    Render Kosten reduzieren, indem man auf die Faktoren wie Masken, Verläufe, oder anti-alias für Animationen achtet, eher Bitmaps benutzen, Cache as Bitmap verwenden, Grafiken in Container packen und auf diese scripten. Vermeide starke Filter, leere Pixel, vermeide alpha 0 Werte und benutze visible als false, oder entferne komplett.
    Das ActionScriptHero Interview mit Grant Skinner ist hier!

  • Session 4:
    Ralph Hauwert’s Skunkworks, was sonst!
    Er erzählt, berichtet von seinen Versuchen mit PixelBlender und Flash Raytracer und 3D Simulationen. Wie sein Beitrag zu Letitbloom entstand. All die Beispiele sind auf seinem Blog!
    Das ActionScriptHero Interview mit Ralph Hauwert ist hier!

  • Session 5:
    Jared Tarbell mit „The strangest things i’ve ever seen“ – war das Eindrucksvollste was ich auf der Konferenz gesehen habe. Der Vortrag war ein Eintauchen in die Welt der Verzweigungen, wie im Kleinen, so im Großen. Die Einfachheit und Nähe zum Wesentlichen in unserer Welt und dem Universum darum und seine „Abdrücke“ haben bei mir tiefe Abdrücke hinterlassen.
    Anschließend hatte ich die „Ehre“ beim Interview mit ihm anwesend zu sein und es ist eine Trauer, dass ausgerechnet sein Interview mit Umgebungslärm überdeckt wurde. Ich hoffe Fernando bekommt das mit Untertiteln in den Griff. Danke Jared der Sanfte!
  • Der Abend endete mit einem Dinner for Heros and Friends irgendwo in einem kleinen Restaurant in Amsterdam mit einer Gruppe aus verschiedenen Ländern und Kontinenten. Ich habe neue Freunde gefunden!

    Tag 2 folgt…

    Project Details

    Get Adobe Flash player